Archiv für die Kategorie ‘Bürgerrechte & Datenschutz’

RA Starostik – Mr. Anti-Vorratsdatenspeicherung – meets Google Analytics

Gepostet von Der Winter am 29. Juli 2008

Eigentlich könnte man Ihm den Titel Mr. Anti-Vorratsdatenspeicherung verleihen. Er ist der Beschwerdeführende Anwalt gegen das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung vor dem Verfassungsgericht, er tut dies pro bono (= ohne Entlohnung), nutzt alle rechtlichen Mittel aus um dem wohl grössten Angriff auf die Privatsphäre der jemals von der Bundesregierung ausging, im Namen von ca. 34.000 Klägern, Einhalt zu gebieten und ist auch sonst in diesem Bereich sehr aktiv (so hat er z.B. zusammen mit dem Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK VDS) eine grosse Umfrage zu den Folgen der Vorratsdatenspeicherung  (VDS) durchgeführt) .

Das alles verdient großen Respekt, keine Frage – doch da ist diese kleine schmutzige Detail.

Doch von vorn, alles auf null, worum geht es?

Top10: Datenschutz auf dem persönlichen Level

Gepostet von Der Winter am 2. Dezember 2007

So, hier kommt sie auch schon, meine erste Top10.

Thema dieser Liste ist es, wie jeder Einzelne es schaffen kann seine persönlichen Daten für sich zu behalten. Natürlich ist es heutzutage nicht mehr möglich wirklich alle seine Daten für sich zu behalten, aber zumindest das Datensammeln einiger Firmen und auch Behörden, Stichwort Internetauftritt des Bundesfinanzministeriums, kann man eindämmen und erschweren.

Die Sortierung ist sicher nicht 100% akkurat, hält sich jedoch grob an das Verhältnis zwischen Effekt, also wie sehr es den persönlichen Datenschutz fördert, und dem Aufwand, schließlich sind nicht alle Möglichkeiten auch mit realistischem Aufwand umzusetzen.

Vorratsdatenspeicherung: Wehrt euch

Gepostet von Der Winter am 27. November 2007

Guten Abend (freie) Welt!

Heute möchte ich dem eigentlichen Start dieses Blogs vorgreifen und mich zu einem Thema äußern, welches auch nicht politikinteressierte direkt berührt und welches, in meinen Augen, viel mehr die breite Masse interessieren muss!

Ihr ahnt es bereits, es handelt sich um den Vorratsdatenspeicherung-Wahnsinn! Ein Begriff sollte es inzwischen den meisten sein, aber ich möchte trotz alledem den Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung zitieren um euch einen kleinen Überblick zu geben: